Gardasee

Mit dem Motorboot den Gardasee erkunden
Jeder, der Urlaub in Italien plant, sollte einige Zeit am schönen Gardasee mit einplanen. Er ist der größte See Italiens und legt zwischen Venedig und Mailand. Er hat wundervolle Strände an seinen Südufern und herrliche Klippen an seinen Nordufern und bietet für jeden das ideale Urlaubsziel.
Wer Wassersport liebt, ist hier genau richtig. Klares Wasser zum Schwimmen, Segeln und Windsurfen erwartet einen hier. Wer gerne wandert, findet in den Bergen, Parks und Gärten reichlich Gelegenheit. In den Sommermonaten gibt es zahlreiche Fährverbindungen von Nord nach Süd, so dass man bequem alles ausnutzen kann.

Nachts auf dem See schlafen
Allerdings bietet sich der Gardasee außerdem an, ihn mit einem gebrauchten Motorboot zu erkunden. Ist das Boot groß genug und mit einer Schlafkabine ausgestattet, kann man nachts auf dem See schlafen und tagsüber die einzelnen kleinen Häfen ansteuern. Hat man nur ein kleineres Motorboot ohne Schlafmöglichkeit, lohnt es sich trotzdem, dies mit in den Italienurlaub zu nehmen. Man hat so die Möglichkeit, mit dem eigenen Boot zu verschiedenen Bademöglichkeiten zu steuern oder sogar mittig auf dem See ins kühle Nass zu springen.
Zu den großen Attraktionen am Gardasee gehört 'Il Vittorale', die Wohnstätte des exzentrischen Poeten Gabriele d'Annunzio. Dabei handelt es sich um weit mehr als nur ein Haus. Man kann eine reichhaltige Sammlung seiner Werke einsehen, Gebäude, Straßenzüge und Gärten. 'Il Vittorale' ist ein wunderbares Ausflugsziel für die ganze Familie, denn es gibt interessantes für Groß und Klein.

Auch der Heller Garten sollten keineswegs ausgelassen werden bei einem Aufenthalt am Gardasee. Es gibt zahlreiche tropische Gärten um den See, doch was den Heller Garten so besonders macht, sind die zahlreichen modernen Kunststücke in der Vegetation. Mehr als 500 Pflanzenarten befinden sich hier in einem natürlichen Lebensraum.

Auf der Sirmione Halbinsel sollte man unbedingt die 'Grotte di Catullo' besichtigen. Die Ruinen waren einst der Familiensitz des Catullus, einem römischen Senator und Poeten. Catullus Schriften werden heute noch gelesen und beeinflussen auch noch die Poesie. Die Ruinen befinden sich auf einem Felsvorsprung, der über den Gardasee hinweg blickt. Zitronenbäume und Olivenhaine findet man hier. Die 'Grotte di Catullo' sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf der Sirmione Halbinsel.